DSID012 Braucht die Welt das Böse?

Kann eine Welt existieren, in der es das Böse nicht gibt? Die Fortentwicklung der Gesellschaft und ihre Vitalität basieren auf dem Impuls, von der konventionellen Moral abzuweichen. Es ist offensichtlich, dass Unternehmen unsere Bedürfnisse manipulieren, um ihre Produkte zu verkaufen, und dabei Moral außer acht lassen. Dennoch haben wir bis heute kein besseres System als den Kapitalismus gefunden. 

Wir müssen unterscheiden, wenn wir über das Böse reden: meinen wir den Menschen oder die Tat? Ist der Mensch von Natur aus Böse, und was steckt in unseren Genen? Warum sind wir so fasziniert, wenn es in Büchern und Filmen um das Böse geht?

In dieser Episode versuchen wir uns über differenzierte Fragestellungen dem Thema zu nähern, auch wenn eine endgültige Antwort nicht möglich ist, wie die Diskussionen in der Philosophie seit Jahrtausenden zeigen.  

Was ist für euch Böse? Hinterlasst uns doch eine Audiobotschaft auf unserem Anrufbeantworter unter 030 – 610 900 25 812.

Shownotes

Kommentar verfassen (1 vorhanden)

Eine Antwort auf „DSID012 Braucht die Welt das Böse?“

  1. Guten Morgen , ich komme mal gleich zum Punkt ! Ich bin mit der Folge nicht ganz einverstanden, da ihr , meines Erachtens nach den falschen Maßstab anlegt . Ist Böse nicht einfach nur ein Bewertungsmaßstab beim menschlichen Denken der Wolf der das Schaf tötet ist doch nicht böse , er will leben. Gut und Böse sind nur in meiner Denke menschlich , gesellschaftliche Kategorien um zu bewerten, was dann auch die Empathie These wanken lässt. Und jeder der beim Handel Gewinn erzielt wäre unter empathischen Gesichtspunkten ja dann auch erstmal böse ?!
    Mfg Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.